Die Badewanne steht frei vor der Fensterfront auf einem Podest, zu dem drei schmale Stufen hinauf führen. Wer in der Wanne liegt, hat durch die bodentiefen Fenster freie Sicht ins Grüne. Ihr gegenüber am Ende der Stufen befindet sich die Dusche. Abgetrennt durch schlichte Glasscheiben. Die Wanne ist so in den Boden integriert, dass es keinen Übergang zwischen ihr und dem wunderschönen Dielen gibt. Es handelt sich hier um Fliesen in Holzoptik. Parallel dazu steht der Waschtisch mit zwei schneeweißen Aufsatzwaschbecken, welche die Form von überdimensional großen flachen Kieselsteinen haben. Links und rechts ranken sich die schlanken Armaturen wie Pflanzen aus dem Waschtisch. Im Boden integrierte Spots weisen den Weg von der Tür zur erhöhten Wanne und zum traumhaften Ausblick. Er führt hindurch zwischen Dusche und Waschtisch. Dessen längliche Form und sein schlichtes Äußeres in Betonoptik wirken wie ein Wegweiser.

 

Neue Badwelten

 

Eine solche Gestaltung eines Badezimmers klingt zunächst sehr nach Utopia, doch sie ist schon lange Realität. Moderne Techniken machen es möglich, dass die herkömmliche Raumaufteilung aufgebrochen wird. Freistehende Waschtische und Duschen sorgen nicht nur für mehr Bewegungsfreiheit, sondern lassen das Badezimmer auch weitläufiger wirken. Ästhetische und funktionale Überlegungen bei der Badplanung sind nun deutlich weniger Zwängen unterworfen als früher. So kann jeder die notwendigen Sanitärobjekte dort platzieren, wo es für ihn am angenehmsten ist. Badezimmer bekommen aber nicht nur durch die neue Raumaufteilung ein anderes Gesicht, sondern gerade die Entwicklung innovativer Materialien eröffnet viele Möglichkeiten. Speziell behandelte Natursteine und ein besonderer Putz verwandeln das Aussehen von Duschen und setzen neue Akzente.Solche Bäder wirken nicht nur traumhaft und haben kaum mehr Ähnlichkeit mit herkömmlichen Badezimmern, sondern sind auch deutlich funktioneller.

 

Großes im Kleinen verwirklichen

 

Durchschnittlich 8 Quadratmeter misst ein herkömmliches Bad in Deutschland. Wände und Boden sind einheitlich in weiß oder grau gefliest mit kleinformatigen Fliesen. Selbst Muster-Bordüren sind da nur eine wirkungslose Kosmetikbehandlung. Wer Glück hat, besitzt bereits ein Hänge-WC. Wer Pech hat, muss mit einem Stand-WC Vorlieb nehmen, das schon lange keine moderne Form mehr zeigt. Neben den Sanitärobjekten verhindert in Eigentumswohnungen und Eigenheimen vor allem der bestehende und kaum veränderbare Grundriss, dass eine außergewöhnliche Raumgestaltung überhaupt möglich wäre. Doch Badprofis können selbst in kleinen Badezimmern durch durchdachte Planung und innovative Techniken eine kleine Wellness-Oase schaffen. Diese kann zwar nicht mit den ungewöhnlichen Luxus-Badezimmern konkurrieren, aber auch hier können moderne Sanitärobjekte verbaut werden. Durch eine Komplettsanierung ihres Badezimmers hat eine Renterin sich den Traum von einem modernen, barrierefreien Bad erfüllt. Neuartige Einrichtung, eine Umgestaltung der Raumaufteilung und großformatige, modische Wandverkleidung können sogar aus 4 m² ein kleines Spa zaubern.

 

Modern und hygienisch

 

Der Umbau eines alten Bades zu einer modernen Wellness-Oase sorgt nicht nur durch das schöne Aussehen für Wohlbefinden. Eine Modernisierung schafft gleichzeitig mehr Hygiene. Denn die typischen kleinformatigen Fliesen bedeuten meterlange Fugen, die sehr schimmelanfällig und schwer zu reinigen sind. Eine bodengleiche Dusche dagegen, bei der kein Übergang zwischen Wanne und Bodenbelag gegeben ist, erleichtert zum einen die Reinigung. Zum anderen schimmeln Fugen und Silikon in bodengleichen, offenen Duschen deutlich weniger bzw. gar nicht. Das liegt daran, dass die Feuchtigkeit durch einen besseren Luftaustausch wesentlich schneller abtransportiert wird.

Fugenlose Wand- und Bodenverkleidungen, die für die Sanierung von in die Jahre gekommen Badezimmern oft verwendet werden, reduzieren ebenfalls die Gefahr des Schimmelbefalls und sind gleichzeitig wesentlich leichter zu reinigen. Großformatige Platten werden dabei einfach an der Wand bzw. in der bestehenden Duschkabine befestigt. Sie bestehen aus porenfreiem, säurebeständigem Material, das extrem hygienisch ist. Zudem sehen die fugenlosen, schlichten Wandverkleidungen, die es in matter und glänzender Oberfläche sowie in vielen Designs gibt, modern aus. Modernisieren Sie Ihr Bad und versetzen Sie es in eine neue Dimension für mehr Freiheit, Funktionalität und Wohlgefühl.