Putzen und Aufräumen gehören zu den Aufgaben im Haushalt, die wir nicht gerne erledigen. Den meisten Menschen bleibt zwischen Arbeit und Freizeit keine Zeit für lästige Hausarbeiten. Wer keine Zeit und Lust darauf hat, für den wäre ein Hauspersonal von gute geister durchaus sinnvoll.

Oft werden Putzarbeiten lange vor sich hergeschoben. Man findet doch andere Sachen, die wichtiger oder schöner sind. Dennoch möchten sich alle in Ihrem Zu Hause wohlfühlen. Und dazu gehört natürlich auch eine gut aufgeräumte Wohnung. Daher haben wir uns für Sie mit diesem leidigen Thema beschäftigt und einige Tipps und Tricks für Sie zusammengeschrieben. Dadurch sind Sie schnell fertig mit den Hausarbeiten und haben mehr Zeit für die schönen Dinge des Lebens.

Aufhören mit Aufschieben

Sie sollten das Putzen nicht immer weiter aufschieben bis zum Wochenende oder bis zum Frühjahrsputz. Besser ist es die Aufgaben über die Woche zu verteilen und in mehreren Etappen zu erledigen. Nehmen Sie sich doch täglich 10 bis 20 Minuten Zeit für kleine Hausarbeiten. Vielleicht reinigen Sie heute das Bad, morgen saugen Sie das Wohnzimmer und am nächsten Tag ist die Küche dran. So vermeiden Sie den riesen Berg an Hausarbeiten, der Ihnen das schöne Wochenende versaut.

Wegwerfen

Viele Hausbesitzer bewahren alle möglichen Dinge auf, die sich im Laufe der Zeit so ansammeln. Diese Gegenstände entwickeln sich häufig zu Staubfängern. Daher macht es durchaus Sinn, sich von Dingen zu trennen, die Sie nicht mehr benötigen. Als Faustregel gilt hier ein Jahr. Haben Sie den Gegenstand in diesem Zeitraum nicht gebraucht, können Sie ihn getrost wegwerfen.

Wartezeiten nutzen

Nutzen Sie außerdem lästige Wartezeiten im Alltag, um Hausarbeiten nebenbei zu erledigen. Anstatt rumzustehen und ungeduldig zu warten bis die Nudeln endlich aufgekocht sind, entleeren Sie doch schnell die vollgepackte Spülmaschine. Anstatt zu warten bis der Lieblingsfilm weiterläuft und die lange Werbung vorbei ist, saugen Sie doch die Küche. So können Sie verloren Zeit sinnvoll nutzen.

Nebenbei Musik hören

Um das Putzen angenehmer zu gestalten, drehen Sie doch zunächst Ihre Lieblingsmusik auf. Dies verschafft Ihnen sofort gute Laune und lässt die Zeit beim Aufräumen wie im Fluge vergehen.

Ordnung schaffen

Um gar nicht Unordnung aufkommen zu lassen, sollten Sie für alle Gegenstände einen festen Platz organisieren. Falls man den Gegenstand nicht mehr benötigt, legt man ihn sofort auf den vorher festgelegten Ort zurück. Dies dauer meistens nur wenige Sekunden, spart im Enddefekt allerdings eine Menge Zeit.

Wenn Sie doch keine Zeit finden sollten, engagieren Sie doch einfach eine Haushaltshilfe. Das spart Ihnen viel Zeit und Mühen. So haben Sie noch mehr Zeit für die schönen und wichtigen Dinge im Leben.